Im Studio: Frühstücksradio

Jetzt läuft: Wincent Weiss - Feuerwerk

Webradio starten

Regensburger Marathon-Läufer Pflieger findet Retter

Screenshot von Pfliegers Facebookseite

Das Fernsehen ist live drauf, die Szene für alle ein Schock: Entkräftet und ausgelaugt bricht Philipp Pflieger beim
Berlin-Marathon fast zusammen. Ein junger Mann hilft sofort und verhindert Schlimmeres. Nun fand der Läufer seinen Retter.

Berlin (dpa) - Schnell war der junge Mann mit dem lockigen Haar gefunden. Drei Tage nach seinem dramatischen Aus beim Berlin-Marathon war die Suche von Philipp Pflieger nach seinem Retter schnell erfolgreich. Via Facebook-Aufruf fand der 30-Jährige jenen Ersthelfer, der ihm am Sonntag nach seinem dritten Schwächeanfall womöglich vor einem schlimmen Sturz auf den Asphalt bewahrt hatte. "Es ist geschafft", schrieb der Regensburger am Abend auf Facebook.

"Clemens und ich hatten vorhin Gelegenheit das erste Mal seit dem #BerlinMarathon zu sprechen und ich mich bei ihm für seine Hilfe zu bedanken. Dafür danke ich euch, denn was ihr da in Gang gebracht und unterstützt habt, war der helle Wahnsinn!"

Die Szene hatte sich am Sonntag zwischen Kilometer 39 und 40 auf der Leipziger Straße abgespielt. Olympia-Starter Pflieger sank an der Seitenbegrenzung auf die Knie und taumelte dann völlig entkräftet von der Straße. Ohne die schnelle Hilfe durch den Mann mit der Sporttasche wäre ein Sturz unvermeidlich gewesen. "Sein Gesicht ist mir noch ziemlich präsent, der hat das auch ganz unaufgeregt gemacht, aber in so einer Situation bist du vollkommen weg und mit deinem Leid völlig woanders", sagte der Regensburger. "Da ist man zu rationalen Entscheidungen nicht mehr in der Lage."


Seinen Aufruf hatte Pflieger zusammen mit einem Bildschirmfoto der Szene auch auf seiner Facebook-Seite und bei Instagram verbreitet. So fand er den couragierten Helfer.  "Es tut mir leid, ich habe ja nicht mal danke gesagt", schilderte der Marathonmann, der extra für die Suche einen E-Mail-Adresse eingerichtet hat: hellophilipp@jvm.de.
Möglicherweise kommt der Mann aus dem Ausland.

"Ich bin ja nicht der Messi, aber was da gerade abgeht, das ist vollkommen verrückt! Der Link ist schon 4000 Mal geteilt worden", sagte Pflieger. "Bei Twitter habe ich 1500 Follower, und Stand jetzt ist die Nachricht schon 549 Mal geteilt worden." Ständig riefen am Mittwoch Journalisten an, um Interviews zu machen. Dabei ist Pflieger nach der Anstrengung "seit gestern richtig krank".

Meldung vom 27.09.2017 15:28 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Landkreis Cham verleiht Inovationspreis für Anti-Keim-Mittel

Der Landkreis Cham hat gestern Abend den Innovationspreis „Beste Aussichten“ vergeben. Ausgezeichnet wurden die beiden Malermeister Anton und Sandro Heindl aus Roding. Sie haben mit „Ultra Clean“ eine (…)

Weiterlesen …

Busfahren in Regensburg wird teurer

Busfahren wird in Regensburg zum ersten Januar teurer. Die Ticketpreise steigen um durchschnittlich 2,8 Prozent. Ein Einzelticket kostet damit besispielsweise 10 cent mehr. Der RVV reagiert damit nach (…)

Weiterlesen …

Roboter bald in Hotels im Landkreis Cham im Einsatz

Der Tourismus im Landkreis Cham geht neue Wege: wie jetzt auf dem dritten IT-Forum am Technologie-Campus Cham bekannt wurde, sollen bald zwei Service-Roboter namens Pepper in Hotel-Lobbys plaziert (…)

Weiterlesen …

Bomben in Neutraubling entschärft

Im Rahmen von Erschließungsmaßnahmen eines Baugebietes im Südosten der Stadt Neutraublingwird seit Mitte Oktober von einem Spezialunternehmen das Gelände nach Blindgängern aus dem II. Weltkrieg (…)

Weiterlesen …

Experten des Uniklinikums Regensburg informieren über Krebs

Die Veranstaltungsreihe „Universitätsmedizin im Zentrum“ möchte die Menschen in und um Regensburg über die moderne universitäre Medizin informieren. Am Donnerstag ab 17 Uhr geht es in der dritten (…)

Weiterlesen …

Schon wieder Stau auf der A 3 bei Regensburg

Auf der A3 bei Regensburg hat am Donnerstag Morgen schon wieder eine Serie von Auffahrunfällen zu massiven Behinderungen geführt. Dabei wurde auch eine Polizistin leicht verletzt. Auf der Anfahrt zur (…)

Weiterlesen …

Innovationspreis im Landkreis Cham

Der Landkreis Cham verleiht am Donnerstag Abend wieder seinen Innovationspreis.Mit ihm werden alle zwei Jahre Firmen oder Unternehmer für besonders zukunftsweisende Ideen geehrt. Nominiert sind in (…)

Weiterlesen …

Auszeichnung für Frau aus Nittendorf

Für ihr großes Engagement in gleich mehreren Ehrenämtern wurde am Donnerstag eine Oberpfälzerin ausgezeichnet. Staatsministerin Melanie Huml hat am Vormittag das Ehrenzeichen des bayerischen (…)

Weiterlesen …

Straubing:Taschen aus alten Polizeiuniformen-online Verkauf startet

Alte Uniformen der bayerischen Polizisten in den Farben Grün und Beige werden nicht alle entsorgt - viele werden zu Taschen und Rucksäcken umgenäht. Ab Donnerstag (17.00 Uhr) sind die in den (…)

Weiterlesen …

16 Jähriger aus Rohr stirbt bei Zusammenstoß mit einem Sprinter

Ein Jugendlicher aus Rohr im Landkreis Kelheim ist am Abend tödlich verunglückt. Der 16 Jährige ist mit seinem Mofa frontal mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Die Polizei geht davon aus, (…)

Weiterlesen …

Das Wetter in:

Temperatur:---°C
Luftfeuchte: ---%
Luftdruck: --- hPa
Nebel
5°/13°
Morgen:
10°/19°
Übermorgen:
7°/12°
mehr...

Verkehr

A3 Regensburg Richtung Nürnberg- zwischen Neumarkt-Ost und Neumarkt Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.