Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Katy Perry feat. Skip Marley - Chained To The Rhythm

Webradio starten

Tierquäler schießt in Neunburg v. W. Katze an

Polizei Neunburg v.W.

In Neunburg vorm Wald hat ein Unbekannter eine Katze angeschossen, die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, Polizeibericht: "Bereits am Montag, 07.05.2018, entdeckte die Eigentümerin im Beckenbereich des linken Hinterbeines ihres zutraulichen, grau-weißen Katers „Hugo“ (1,5 Jahre) eine kleinere, aber blutende Verletzung. Nachdem die Wunde trotz tierärztlicher Versorgung nicht verheilen wollte, wurde der Kater am 12.05.2018 geröntgt. Hierbei kam zu Tage, dass sich ca. 5 bis 6 Zentimeter (!) im Muskelgewebe ein 4,5 mm durchmessendes Luftdruckgeschoss befand . Aufgrund der außergewöhnlichen Tiefe des Geschosses ist davon auszugehen, dass vermutlich aus nächster Nähe auf das arme Tier geschossen wurde.

Über eine Stunde lang musste das Projektil aufwändig unter Vollnarkose herausoperiert werden.  Es wird nun noch bis zu 10 Tage dauern, bis die Fäden gezogen werden können. Wenn „Hugo“ Glück hat, kommt er ohne bleibende körperliche Schäden davon. Angesichts des tiefen Eindringens des Projektils hätte der Treffer an anderer Stelle sogar den unmittelbaren Tod bedeuten können.

Aufgrund eines Hinweises wurde noch am 12.05.2018 von der Polizei in der Nachbarschaft ein Haushalt überprüft, in dessen Garten in den vergangenen Tagen intensiv mit Luftgewehren geschossen wurde. Der Verantwortliche gab natürlich an, keine fremde Katze gesehen und auch nicht absichtlich auf eine geschossen zu haben.

Die Polizei in Neunburg vorm Wald bittet nun dringend die Bevölkerung um Hinweise und Mitteilung von Beobachtungen, die zur Klärung dieses Vergehens nach dem Tierschutzgesetz beitragen können (Telefon 09672/9202-0). „Hugos“ Streifrevier ist sehr begrenzt und hat seinen Schwerpunkt in den Straßen Am Spieglerberg und Am Sonnenschein."

Meldung vom 13.05.2018 15:00 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Schon wieder Brand am Regensburger Keilberg

Schon wieder hat es im Regensburger Stadtteil Keilberg gebrannt: heute Nacht fiel ein Holzschuppen den Flammen zum Opfer. Erst am Dienstag war in der gleichen Straße ein Schuppen neben einer Garage (…)

Weiterlesen …

Protest gegen Auftritt von AfD-Höcke in Lappersdorf

Die AfD plant nächsten Samstag in Lappersdorf eine Veranstaltung, als Hauptredner soll Björn Höcke auftreten. Die Regensburger „Initiative Gegen Rechts“ hat heute Gegenprotest angekündigt. Sie will (…)

Weiterlesen …

Regensburger CSU sagt Müll Kampf an

Der Müll auf öffentlichen Flächen ist der Regensburger CSU ein Dorn im Auge. Gerade jetzt im Sommer liegen beispielsweise auf der Jahninsel und entlang des Donauufers immer wieder weggeworfene (…)

Weiterlesen …

Regensburger Sea-Eye rettet knapp 160 Flüchtlinge

Die Regensburger Rettungsmission Sea-Eye hat im Mittelmeer erneut Flüchtlinge vor dem Ertrinken bewahrt. Die ehrenamtlichen Helfer sind gestern zunächst von der libyschen Küstenwache und dann von der (…)

Weiterlesen …

Schaden nach Parkrempler in Cham übersprüht

Ein Autofahrer hat in Cham nach einem „Parkrempler“ zu einer recht unkonventionellen Methode gegriffen. Der 76-Jährige war heute Morgen beim Einparken mit seinem Wagen gegen einen VW gestoßen. Als ihn (…)

Weiterlesen …

Regensburger Polizei kümmert sich um Küken

Bei der Polizeiinspektion Regensburg Süd wurde ein Vogelbaby abgegeben. Das kleine Küken hat offensichtlich den "Goethe" im Pressesprecher geweckt und ihn zu einem Gedicht inspiriert. Hier der  (…)

Weiterlesen …

LKW kracht bei Nittendorf auf Stauende

Auf der A3 ist am Abend bei Nittendorf im Landkreis Regensburg ein LKW auf ein Stauende aufgefahren. Durch den Aufprall wurde ein PKW von der Fahrbahn geschleudert und ein weiterer LKW gerammt. (…)

Weiterlesen …

Typisierung in allen ostabyerischen Gesundheitsämtern

Die Aktion Knochenmarkspende Bayern ruft heute bayernweit zu einer großen Typisierungsaktion auf. Auch in Niederbayern und der Oberpfalz ist es an zahlreichen Orten möglich, sich als (…)

Weiterlesen …

Wölfe reißen Schafe in der Oberpfalz

Wölfe sind für ein gerissenes Reh und zwei tote Schafe in der Oberpfalz verantwortlich. Das haben DNA-Tests des Landesamts für Umwelt ergeben. Die toten Tiere waren im April in der Nähe der (…)

Weiterlesen …

Duo soll Regensburger Taxifahrer zusammengeschlagen haben

Zwei mutmaßlichen Schlägern wird heute der Prozess vor dem Regensburger Amtsgericht gemacht. Die jungen Männer sollen vergangenes Jahr im Januar auf einen Taxifahrer losgegangen sein, weil sie die (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

St2111, St2083- Gangkofen - Neumarkt-Sankt Veit
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Region auswählen - Webradio starten: