Im Studio: Roland Schmuderer

Jetzt läuft: -

Webradio starten

Vermisster Dresdner im Raum Regensburg vermutet

Polizeipräsidium Oberpfalz

Seit einem Monat sucht die Polizei nach einem Vermissten aus Dresden, dessen Handy zuletzt in Regensburg und Tschechien geortet wurde. Noch immer gibt es keine Spur von dem 65 Jahre alten Mann, der an Demenz leidet und vermutlich mit einem Fahrrad unterwegs ist. Angehörige suchen daher auch über soziale Medien wie facebook nach ihm. Die zuständige Polizei in Dresden schließt nicht aus, dass er sein Handy in Regensburg verloren hat. Jemand könnte es gefunden und nach Tschechien mitgenommen haben. Für ein Verbrechen gibt es bisher keine Anhaltspunkte.

 

Meldung der Polizei vom 17.08.2017

Die Polizei fahndete derzeit nach dem vermissten Bernd E., der nach einem Besuch bei seinen Kindern in Bayern nicht wieder in Dresden ankam. Der 65-Jährige sollte am Sonntagnachmittag (13.08.2017) mit dem Zug von Nürnberg zurück nach Dresden fahren. Hier kam er jedoch nicht an. Er konnte auch an seiner Wohnung im Dresden-Striesen nicht angetroffen werden. Am Nachmittag des 14. August gab es einen telefonischen Kontakt zu Angehörigen. Dabei gab der 65-Jährige an, dass er sich in Regensburg befindet. Sein Mobiltelefon konnte ebenfalls in Regensburg geortet werden. Seitdem ist der Gesuchte nicht mehr erreichbar.

 Weitere Handyortungen ergaben, dass sich das Telefon in Tschechien befand (15.08.2017). Hinweise wo sich der 65-Jährige aktuell aufhält, gibt es jedoch nicht. Auch die Tschechische Polizei ist in die Suchmaßnahmen einbezogen, konnte den Mann jedoch auch noch nicht ausfindig machen. Der vermisste Dresdner leidet an Demenz und ist auf Medikamente angewiesen. Er ist 170 cm groß und schlank. Er hat dunkelbraune kurze Haare und trägt eine Brille mit eckigem Gestell sowie selbsttönenden Gläsern. Er ist vermutlich mit einer schwarzen Jacke sowie einem schwarzen Basecap bekleidet und dürfte mit einem schwarzen Herrenfahrrad unterwegs sein.

Die Polizei fragt: Wer hat Bernd E. seit Sonntag gesehen? Wer kann Angaben zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. Falls Sie den Vermissten aktuell sehen, können Sie sich auch an die örtlich zuständige Polizeidienststelle wenden.

Meldung vom 07.09.2017 16:27 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Ein Kilo Cannabis im Landkreis Schwandorf sichergestellt

Am Montag, 20.11.2017, gegen 08.15 Uhr, unterzogen Polizeibeamte des Einsatzzuges Amberg in Nabburg einen Pkw, Audi, einer Kontrolle. Bei der Überprüfung wurden sowohl bei dem 27-jährigen Fahrer, als (…)

Weiterlesen …

Diebes-Duo aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach geschnappt

Ein Diebesduo, das im Landkreis Amberg-Sulzbach hochwertige Elektrowerkzeuge und Kettensägen gestohlen hatte, konnte jetzt von der Polizei Lauf an der Pegnitz geschnappt werden. Als die Beamten (…)

Weiterlesen …

Polizeieinsatz in Zeitlarn wegen 18-jährigem mit Messer

Rund 50 Kräfte der Polizei waren am Dienstag in Zeitlarn im Landkreis Regensburg im Einsatz: dort hatte zuvor ein 18-jähriger seiner Mutter gegenüber Suizid-Absichten geäußert. Der junge Mann zog sich (…)

Weiterlesen …

Positive Zwischenbilanz für Regensburger Biotonne

Die Stadt Regensburg hat am Dienstag eine positive Zwischenbilanz für die Biotonne gezogen. Seit fünf Wochen wird die Biotonne wöchentlich entleert. Mittlerweile sind die Tonnen rund zur Hälfte (…)

Weiterlesen …

Tiere aus gestopptem Transport im Landkreis Schwandorf suchen neues Zuhause

Die 7000 Kleintiere, die Mitte Oktober im Landkreis Schwandorf beschlagnahmt wurden, sind jetzt auf Tierheime in ganz Deutschland verteilt worden und können ab sofort in gute Hände vermittelt werden. (…)

Weiterlesen …

Menschliche Knochen bei Regensburg gefunden

Auf einer Brachfläche nahe des Regensburger Stadtteils Kager sind menschliche Knochen gefunden worden. Ein Spaziergänger entdeckte sie bereits Anfang November. Laut der Kripo Regensburg handelt es (…)

Weiterlesen …

Bürger im Raum Regensburg reisen gern

Reisen steht bei den Menschen in Stadt und Landkreis Regensburg offenbar hoch im Kurs. Das zeigt eine aktuelle Studie des Pestel-Instituts. Demnach geben die Regensburger pro Jahr über 400 Millionen (…)

Weiterlesen …

Schwandorfer Polizei warnt vor falschen Polizisten

Die Schwandorfer Polizei warnt vor falschen Polizisten am Telefon. Am Montag Abend erhielten insgesamt drei Personen einen Anruf des bisher unbekannten Täters, der sich als Polizeiobermeister Weber (…)

Weiterlesen …

Regensburger Korruptionsaffäre: Immobilienunternehmer aus U-Haft entlassen

Der im Zuge der Regensburger Korruptionsaffäre festgenommene Immobilienunternehmer ist nach zwei Wochen aus der Untersuchungshaft wieder auf freiem Fuß. Laut Wochenblatt wurde er gestern nach einem (…)

Weiterlesen …

Straubing-Bogen: Neuer Name für Donaufähre gefunden

Die neue Donaufähre zwischen Mariaposching und Stephansposching soll schlicht „Posching“ heißen. Das beschloss gestern einstimmig der Kreisaussschuss Straubing-Bogen. Die Bürger hatten rund 140 (…)

Weiterlesen …

Das Wetter in:

Temperatur:---°C
Luftfeuchte: ---%
Luftdruck: --- hPa
wolkig
3°/15°
Morgen:
4°/13°
Übermorgen:
4°/11°
mehr...

Verkehr

A9 Nürnberg Richtung München- zwischen Pfaffenhofen und Allershausen Gefahr durch defekten LKW auf dem Standstreifen
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Webradio starten: